Abteilung 3: Umwelt

 

Mehr als 200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter arbeiten in der Abteilung Umwelt. Vor allem Naturwissenschaftler, Ingenieure, Juristen und Verwaltungswirte sind hier beschäftigt mit dem Ziel Umwelt, Wasser, Boden, Luft und Natur zu schützen und zur gleichen Zeit deren Nutzung im gesetzlichen Rahmen möglich zu machen. Das ist unsere Kernaufgabe.

Wir befassen uns mit Fragen zum Grundwasser- und Bodenschutz sowie zu den Themen Altlasten und Wasserversorgung. Unter den in Abteilung 3 fallenden „Landesbetrieb Gewässer“ findet sich die Verantwortung für Hochwasserschutz und Gewässerunterhaltung an Gewässern I. Ordnung. Im Bereich der regenerativen Energien obliegt uns u. a. die Zulassung großer Wasserkraft- und Biogasanlagen und die Fachaufsicht im Hinblick auf Windkraftanlagen und Geothermie.

Eine Aufgabe der Abteilung Umwelt ist es Betriebe mit den Schwerpunkten Luftreinhaltung, Abfall, Wasser/Abwasser und Arbeitsschutz einschließlich Jugendarbeitsschutz und Mutterschutz zu betreuen und überwachen. Zudem stehen wir in der Pflicht für wasser- und immissionsschutzrechtliche Zulassungsverfahren sowie der Strahlenschutz und das Sprengstoffrecht. Auch  Luftreinhaltepläne, die Ausweisung von Naturschutz- und Wasserschutzgebieten zählen zu unserem Zuständigkeitsbereich. Abteilung 3 ist wichtig beim Projekt Biosphärengebiet Schwäbische Alb.

Landesweit kümmern wir uns um die Zulassung und Überwachung von gentechnischen Anlagen. Vielfältige Förderverfahren im Umweltbereich werden durch die Abteilung betreut. Neben den klassischen verwaltungsrechtlichen Verfahren steht ein offener Dialog mit den Bürgerinnen und Bürgern sowie allen Beteiligten an oberster Stelle. Unsere Arbeit soll dazu beitragen, natürlichen Lebensgrundlagen zu bewahren und zur selben Zeit den Wirtschaftsstandort zu stärken.